Eintracht Frankfurt gewinnt 14. MTU-Hallencup

In einem spannenden Finale setze sich der Eintracht Frankfurt gegen den FC Barcelona durch. Den dritten Platz belegte der FC Bayern München gefolgt von den Borussen aus Dortmund. Leider erreichte keine der lokalen Mannschaften die Zwischenrunde und verpassten damit die Überraschung in diesem Jahr. Zum ersten Mal in der 14-jährigen Cup-Geschichte vereinte ein einzelner Spieler gleich zwei Auszeichnungen auf sich. Den Preis des "Besten Spielers" und "Besten Torschützen" gewann jeweils Youssoufa Moukuko von Borussia Dortmund. „Bester Torwart“ wurde Max Brüll von Borussia Mönchengladbach.